Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Moin Moin - Urlaubsrückblick

Karfreitag, 10:00 Uhr: Frühstück bei mir

Karfreitag, 12:00 Uhr: Abfahrt

Gegen halb Zwölf waren sie schließlich hier, haben sich auf das "Esst-was-ihr-könnt-wir-fahren-in-Urlaub-Reste-Buffet" gestürzt und den vollen Kühlschrank auf eine kleine Plastiktüte Lebensmittel beschränkt, die mit in den Urlaub fahren musste. Aber das ist ja kein Problem.

E: "Wo soll das denn alles hin?"

Ma: "Der Bus ist 2m hoch, da passt alles rein."

Zeitgleich schleppt der Rest alles an Klamotten, Stiefeln und Deo an was noch irgendwo zu finden ist, immerhin ist der Bus ja 2m hoch. Am Ende war der Bus voll bis unters Dach. Der dicke Hund hatte auch noch einen Sitzplatz. Der zweite dicke Hund ist mit Papa voraus gefahren die Heizung einschalten.

Durch 16km Stau auf der A5 haben wir beschlossen hinter dem Stau aufzufahren und vorerst Landstrasse zu fahren. Hat auch soweit gut geklappt, nur die Blitzer, die sind eindeutig seltener auf der Autobahn.

Schwarmstedt gabs dann eine Runde Mc Doof für die U20-Fraktion. Die Ü20er saßen lieber in der Raststätte bei Kaffee satt und Schnitzel. Sie saßen, saßen und saßen,...

Nach 1,5 Stunden sind wir dann wieder auf die Autobahn aufgefahren und ein paar wenige Meter weiter wieder runter, aber nein, wir waren nicht hungrig. Wir mussten nur Gas tanken. *g*

Als es langsam dunkel wurde haben die U20er Spaß daran gefunden überholende Autofahrer mit dem Blitzlicht der Digi zu schocken und gespannt dem Radio zu folgen ob nicht doch ein blauer VW Bus als Blitzer gemeldet wurde *rofl*

Ansonsten ist Hamburg nachts einfach toll, die vielen Container, Lichter,... einfach beeindruckend und Jule hat auch fleissig Fotos geschossen. Die kommen später noch.

Als wir dann ankamen wartete auch gleich die Überraschung. Papa war ja mit dem "gelben Lottchen" zuerst hochgefahren um die Heizung schon einzuschalten. Aber die Heizung, die hatte keine Lust. Fehler.

Die erste Nacht war dementsprechend in einem total ausgekühlten Haus am Meer ziemlich kalt, aber Samstagmorgen kam gleich der Retter. Es war nur eine Sicherung an der Heizung rausgeflogen. Das Problem war in 10 Minuten behoben und die Heizung lief.  

 

 

 

 

 

 

6.4.08 09:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen